Event LogoDas Leben findet off-line statt.

Sankt PeterAm 20. März 2012 trafen sich die My Afterworkler zur geistigen Erbauung in Sankt Peter um in der Spitze des Kirchturms voller Andacht einen Apero einzunehmen.

Die Kirche St. Peter ist ein Ort der Kraft und der Andacht, ein berühmtes nationales Baudenkmal und der erste protestantische Sakralbau in der Stadt Zürich nach der Reformation. Der Turm hatte schon früh grosse Bedeutung für die Stadt durch die Feuerwächter, die ihre Aufgabe von der Turmstube aus wahrnahmen, und durch die grosse Uhr, nach der sich alle öffentlichen Uhren zu richten hatten.

Unter der fachkundigen Führung von Herrn Flückiger erfuhren wir Interessantes und Wissenswertes über die Geschichte der ältesten Kirche Zürichs (857). Seine Geschichten über die Feuerwächter, die fünf Glocken und die grösste Turmuhr Europas fanden erstaunte Zuhörer.

Nach dem kulturellen Teil überraschte uns Martina mit einem feinen Apero in der Turmspitze. Neben Wein, Bier und kleinen Häppchen genossen wir die Aussicht auf das nächtliche Zürich.

Die Bilder zum Event

Urs, unser “Alphüttensenn”, begrüsst uns an unserem “Arbeitsplatz” in der Alphütte.

Die originale Alphütte aus dem 18. Jahrhundert ist ein einzigartiges Prunkstück. Hier zeigt man uns das “alte Handwerk” wie zu Urgrossvaters Zeiten. Mit viel Herzblut und der fachmännischen Unterstützung des Alpkäsereiinspektors Konrad Sutter wurde aus drei verschiedenen Alphütten aus dem 18. Jahrhundert aus der Region Pragelpass und Toralp die noch verwertbaren Einzelteile in die Schaukäserei Schwyzerland transportiert und dort wieder aufgebaut. Die Alphütte ist in vieler Hinsicht ein Mittelpunkt der Schaukäserei. Sie bietet uns sogar die Möglichkeit am offenen Feuer, wie vor 500 Jahren, unseren Käse herzustellen. Durch unseren “Alpsenn” erleben wir so eine urchige Zeitreise in die Vergangenheit.

Weiterlesen ...

SilvesterNicht mit 33 sondern mit 22 Freunden verabschiedeten wir das alte Jahr vom 30. bis zum 2. Januar im Hotel Tannenboden auf den Flumserbergen. Mit Schneeketten-Pflicht trafen die ersten am Freitagmittag in Tannenboden ein. Der starke Schneefall hielt uns jedoch nicht vom Skifahren auf dem Maschgenkamm ab. Das einfache Hotel überraschte uns mit einer hervorragenden Küche. Das tolle Essen bot die nötige Grundlage für eine ausgiebige Silversterfeier die sich über 3 Tage hinzog. Dafür gab es die hoteleigene Slalom-Bar, die unseren Ansprüchen jedoch nicht gerecht wurde.

Weiterlesen ...

CloudsDer Jahres-End-Event der 'My Afterwork' Gruppe fand am 15. Dezember 2011 in der neu eröffneten Clouds-Bar im Zürcher Prime-Tower statt. Da die Bar erst seit drei Tagen geöffnet hatte, standen wir in Konkurrenz mit der ZKB, dem Stadtrat und zahllosen neugierigen Besuchern, die dieses gastronomische Highligt erfahren wollten. Da wir an die 70 Besucher in die Waagschale werfen konnten, gelang es Martina trotz fehlender Reservation, einen Bereich der Clouds-Bar für uns zu gewinnen. So konnten die MYA's von einem langen Stehtisch und einer Launch-Ecke aus die sensationelle Aussicht auf die Little-big-City bei Nacht bestaunen.

Weiterlesen ...

SechsNeunMy-Afterwork durfte dieses Jahr drei Mal bei Martin Rohner in seinem Geschäft SECHS:NEUN im Niederdorf (Niederdorfstrasse 17) zu Gast sein. Er war uns ein perfekter Gastgeber bei zwei Apero- und Shoppingnights sowie an einem Sonntag im Dezember zum gemütlichen Lebkuchen- und Glühwein-Weihnachtseinstimmungsnachmittag.

WER SECHS:NEUN noch nicht kennt:

Weiterlesen ...