Event LogoDas Leben findet off-line statt.

OktoberfestMünchen in Zürich - kann das denn sein? Ja, beim 16. Zürcher Oktoberfest hatten die MyAfterworkler viel Spass bei Obazter, Haxn und Wiesnbier. Die Kapelle aus Bayern und das erprobte Service Team sorgten am Sonntag, 23. Oktober, für schwankende Bänke und heisere Kehlen. Bei deutschen Gassenhauern und rockigen Einlagen kam selbst an einem Sonntagnachmittag in Zürich zünftige Stimmung auf. Die knapp 20 Xingler liessen in ihren Dirndln und Krachledernern nichts anbrennen und hatten eine riesen Gaudi.

Unsere Bilder findet ihr hier.

CanyoningEigentlich hatten wir mit den My Afterwork Freunden "Canyoning Ultimate" in der Chli Schliere am letzten Augustwochenende gebucht. Aufgrund des zu hohen Wasserstands mussten wir jedoch auf den Oberlauf der Aare in der Grimselschlucht ausweichen. Trotzdem hatten wir 2 Stunden lang Spass und Thrill im 5 Grad warmen White Water. Die Nacht verbrachten wir in der vorzüglichen Backpacker Villa in Interlaken. Am Sonntag ging es zur Entspannung von Isenfluh aus hinauf zu den Lobhörnern. Strahlender Sonnenschein bescherte uns während der gesamten Wanderung einen herrlichen Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau.

Zum Abschluss dieses excellenten Wochenendes ging es per Monstertrotti in rasanter Fahrt hinab von Sulwald zurück nach Isenfluh.

Die Bilder

CitybeachWas gibt es Schöneres als sich nach einem heissen Tag im Büro nach getaner Arbeit am Strand den Sand durch die Zehen rieseln zu lassen. Ein frisches Bad, ein kühler Drink ... Herz, was willst du mehr. Am 18. August versüssten wir uns mit den Freunden von MyAfterwork mal wieder das Leben auf dem Citybeach.

Wenn das schöne Wetter in dieser Woche anhält, gibt es am nächsten Donnerstag wieder einen feucht-fröhlichen Abend über den Dächern der Stadt.

Die Bilder

Ab in die BergeNachdem wir im Winter bereits auf Schneeschuhen da waren, haben wir uns auch im Sommer für den Logenplatz der Glarner Alpen entschieden.
Oben angekommen präsentiert sich eine unberührte Naturlandschaft mit klaren Bergseen, ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf 192 Berggipfel und eine gemütliche, moderne Bergunterkunft...willkommen zum Alpinerlebnis auf 2273 m ü.M.

http://www.leglerhuette.ch/

Tag 1:

Elm 997 m - Skihütte Obererbs 1690 m - Matthütte 2036 m - Richetlipass 2261 m - Chalchstöckli 2499 m - Milchspülersee - Leglerhütte 2273 m

Tag 2:

Sunnenbergfurggele 2212 m - Schwarz Chöpf 2014 m - Hinterer Matt 2198 m - Vorderer Matt 2171 m - Mattchöpf 1993 m - Widerstein Klettergarten 1832 m - Stausee Garichti 1608 m - Chis 1029 m - Schwanden 620 m.

Unsere Bilder   -   Sandras Bilder   -   Ralfs Bilder

LeglerhütteWas für ein Wochenende in den Glarner Bergen.
Am Samstag sind wir bei Regen in Zürich losgefahren, in Schwanden bei Regen angekommen. Dort haben wir unsere Bergführer von Berg und Tal getroffen, das Material gefasst und wurden bis zur Luftseilbahn Kies-Mettmen gefahren. Dann ging es per Gondel auf die Mettmenalp auf ca. 1600 m und dort stiegen wir im tiefsten Winter aus...es schneite.

Trotz wolkenverhangenem Wetter und Schneefalls, war der Aufstieg toll. Es war nahezu windstill und wir kamen nach ca. 3.5 Stunden in der Leglerhütte auf 2273 m an. Die Leglerhütte gibt es seit 1907 und wurde 2007 ausgebaut und renoviert und ist heute eine doch sehr komfortable SAC-Hütte.

Der Wetterbericht hatte uns für Sonntag einen sonnigen Tag versprochen und es war wirklich so. Der Morgen begrüsste und mit einer fantastischen Aussicht und blankgeputzen Himmel. Die Bilder zeigen mehr als was ich hier beschreiben kann:

Die Bilder