Triple LogoFür alle, die ihre geistigen und kombinatorischen Fähigkeiten trainieren oder auf jugendlichem Niveau halten wollten, habe ich das Spiel »Triple« geschrieben. Der eine oder andere kennt vielleicht das Kartenspiel »Set«; Triple ist eine Umsetzung dieser Idee als Computerspiel.

Triple ist ein Kartenspiel für eine Person; in der Regel finden sich aber schnell Schultergucker, die etwas sehen was du nicht siehst. In einem Raster von 12 bzw. 15 Karten, sollen drei zusammengehörige Karten (ein Triple) gefunden werden. Diese drei Karten werden entfernt und durch drei neue Karten ersetzt. Dies geschieht solange, bis alle Karten aufgebraucht sind. Ziel des Spieles ist es, die Triple möglichst schnell zu finden.

Was so einfach klingt bereitet gerade Männern einiges an Kopfzerbrechen. Hier ist die rechte Gehirnhälfte gefragt, die bekanntermassen bei Frauen etwas besser funktioniert.

Die Spielkarten unterscheiden sich in vier Eigenschaften: Farbe, Füllung, Form und Anzahl. Es gibt jeweils drei Ausprägungen, z.B. rot, blau, grün oder Rechteck, Dreieck, Oval. Drei Karten gehörigen zusammen (bilden ein Triple) wenn jede Eigenschaft auf den Karten gleich oder verschieden ist. Hier sind einige Beispiele für gültige Triple:

Screenshot

Installation

Das Programm wurde für Linux Systeme geschrieben, läuft jedoch auch unter Windows. Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf Linux mit Gnome Oberfläche. Die Installation unter Windows ist aufwändiger; bei Bedarf helfe ich gerne.


1. Download
Triple wird bei Launchpad gehostet und kann von dort herunter geladen werden: Download Triple

2. Auspacken
Die ZIP Datei kann in ein beliebiges Verzeichnis entpackt werden, z. B. nach '/home/user/bin/triple'

3. Starten
Das Programm wird mit dem Befehl 'python triple.py' gestartet.

4. Starter anlegen
Wer das Programm über ein Icon oder aus dem Menü starten möchte, kann das Shell-Skript 'triple.sh' aufrufen. Zuvor muss der Pfad in dieser Datei angepasst werden.

 

Die Bedienung
Zu Beginn des Spiels werden in einem 3x4 Raster 12 Karten aus insgesamt 81 zufällig ausgelegt. Nun muss in diesen 12 Karten ein Triple gefunden werden. Dazu klickt man mit der linken Maustaste drei Karten an. Eine markierte Karte wird rot umranded gezeigt. Wenn drei Karten markiert sind, wechselt die Umrandungsfarbe zu grün falls es sich um ein Triple handelt; ansonsten bleibt sie rot. Durch Drücken der rechten Maustaste können alle markierten Karten wieder abgewählt werden. Die Markierung einer einzelnen Karte kann auch durch erneutes Klicken darauf abgewählt werden. Ab der vierten markierten Karte beginnt die Markierung wieder von vorne, d.h. die drei markierten werden abgewählt und die vierte wird markiert.

Falls drei markierte Karten kein Triple bilden, erscheint in der Statuszeile ein Text der erklärt, warum es kein Triple ist. Hat man ein Triple gefunden, so werden die drei Karten mit grüner Umrandung angezeigt. Erst beim nächsten Klick auf eine beliebige Karte wird das Triple entfernt und gewertet. Die entfernten Karten werden durch drei neue ersetzt. Nun kann man das nächste Triple suchen. Dieser Ablauf wiederholt sich solange bis keine Karten mehr vorhanden sind bzw. kein Triple mehr existiert. Mit der Schaltfläche 'Neu' kann eine neue Partie gespielt werden.

Gelegentlich kommt es vor, dass man kein Triple finden kann obwohl eines in den ausgelegten Karten vorhanden ist. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder fragt man nach einem Hinweis oder man lässt das nächste Triple anzeigen. Den Hinweis erhält man über die Schaltfläche 'Hinweis'. In diesem Fall wird ein Text angezeigt, durch den das nächste Triple leichter zu finden ist. Für diesen Hinweis wird eine Zeitstrafe von 15 Sekunden berechnet. Wenn man trotzdem das Triple nicht findet oder sich direkt das nächste Triple anzeigen lassen möchte, kann die Schaltfläche 'Triple' gedrückt werden. Nun sieht man das nächste Triple mit gelber Umrandung, kann es markieren (grün) und mit dem nächsten Klick entfernen lassen. Natürlich wird dieses Triple nicht gewertet.

Die Wertung
Die Wertung kann in der Statuszeile verfolgt werden. Dort steht die Anzahl gefundener Triple, die Gesamtzeit in Sekunden, die Durchschnittszeit pro gefundenem Triple und die Anzahl Karten auf dem Stapel. Die Anzahl gefundener Triple wird nicht erhöht, wenn man sich ein Triple anzeigen lässt (Schaltfläche 'Triple'). Die Gesamtzeit wird um 15 Sekunden erhöht, wenn man sich einen Hinweis (Schaltfläche 'Hinweis') zeigen lässt. Wichtig für die Endwertung ist die Durchschnittszeit (Gesamtzeit geteilt durch Anzahl Triple). Diese Zeit wird für den Highscore verwendet. Zum Schluss des Spiels wird angezeigt, ob man den bestehenden Highscore geschlagen hat oder nicht. Der gespeicherte Highscore kann im Menü 'Spiel, Highscore' jederzeit angesehen bzw. zurück gesetzt werden.

Spezialfälle
Es kommt vor, dass sich in den ausgelegten 12 Karten kein Triple befindet. Das Spiel bemerkt dies automatisch und erweitert die Auslage auf 15 Karten. Wird nun ein Triple vom Spieler gefunden, so reduziert sich die Auslage wieder auf 12 Karten. In ganz seltenen Fällen existiert selbst in 15 Karten kein Triple. Dann wird eine Karte durch eine neue ersetzt.

Gegen Ende des Spiels befinden sich auf dem Stapel keine weiteren Karten mehr. Nun kann die Auslage solange abgeräumt werden, wie sich dort noch Triple finden. Wenn kein Triple mehr vorhanden ist, endet das Spiel.

Viel Spass beim Denken