Ost-KanadaEine Reise nach Kanada war schon immer unser beider Traum. Dieses riesige Land voller Natur und freundlicher Menschen lässt sich nicht in zwei Ferienwochen entdecken. Deshalb beschränkte sich unsere erste Kanadareise auf Akadien. Dieses ehemalige Kolonialgebiet im Osten Nordamerikas war über Jahrhunderte der Schauplatz englisch-französischer Rivalität die bis heute nachwirkt. Unsere Reise führte uns von Montreal über Quebec entlang des Sankt Lorenz Stroms über die Gaspesie Halbinsel zur Prince-Edward Island hinüber nach Nova Scotia. Dort zur Bay of Fundy, auf Cape Breton Island und schließlich nach Halifax.


1. Tag, Samstag

Landung um 15 Uhr in Montreal.
Hotel Quartier Espectacle.
Rundgang in der Altstadt, zum Hafen und zum Strassenfest in der Rue Saint-Denis.

2. Tag, Sonntag
Von Montreal auf der Ostseite stromaufwärts. St. Lorenzstrom überquert nach Trois-Rivieres. Auf der Westseite bis nach Quebec. Hotel Ermitage. Besichtigung der Altstadt und entlang der Rue Saint-Jean.

3. Tag, Montag
Entlang des St. Lorenzstroms bis Baie-St-Paul. Von dort durch den Parc national des Grands Jardins bis nach Chicoutimi am Saguenay-Fjord. Hotel du Fjord. Nachmittag im Cafe Cambio.

4. Tag, Dienstag
Auf der Nordseite des Fjords bis nach Bergeronnes zum Whale Watching. Dann südlich nach Tadoussac, mit der Fähre über den Fjord nach St-Simeon. Mit der Abendfähre über den St-Lorenzstrom nach Riviere-du-Loup. Dort übernachtet im Motel Auberge L'Anse.

5. Tag, Mittwoch
Nach Norden entlang des Stroms über Trois-Pistoles zum Parc national du Bic. Dort schöne Wanderung auf den Halbinseln der Bucht. Weiter nach Rimouski zum Musee der la Mer der Pointe-au-Pere. Martina im Museum den Untergang der 'Empress of Ireland' und Ralf das U-Boot Onondaga besichtigt. Den nördlichsten Punkt der Reise in Sainte-Anne-des-Monts erreicht und in der schönen Auberge du Vieux Faubourg den Sonnenuntergang und die Wale genossen.

6. Tag, Donnerstag
Den St. Lorenzstrom verlassen und quer über die Gaspe-Halbinsel nach Dahousie gefahren. Einsame Kanutour auf dem Lac des Cascapedia. Nachmittagspause im Park von Carleton Saint Omer. Abenddrink in der Salt Water Launch. Uebernachtung im Best Western in Dalhousie.

7. Tag, Freitag
Entlang der Baie des Chaleurs über Bathurst nach Grand Anse und Caraquet. Besichtigung des Village Historique Acadien. Uebernachtung im Motel Auberge de Ville in Tracadie Sheila.

8. Tag, Samstag
Weiter Richtung Süden über Miramichi zum Kouchibouguac National Park. Claire Fontaine Trail gegangen. Dann nach Dune der Bouctouche. Am Abend in Shediac zum Hummeressen. Uebernachtet im Inn Thyme in Shediac.

9. Tag, Sonntag
Von Shediac zur Bay of Fundy. Hopewell Rocks besichtigt und Abstecher zum Enrage Lighthouse. Danach weiter nach Alma zu einer dreistündigen Seekayaktour. Zurück über Moncton und die Confederation Bridge auf die Prince Edward Island (PEI). Uebernacht im Lakeview Hotel in Summerside.

10. Tag, Montag
Rundfahrt im Westen von PEI bis zum North Cape. Ueber Nacht bei Barb im Cois Farriage B'n'B in North Rustico.

11. Tag, Dienstag
Rundfahrt im Osten von PEI. Am Strand von Lakeside, danach Velotour ab St. Peters (60 km). Dinner im einzigen Restaurant vor Ort, dem Brehaut's. Geschlafen im Harbour Motel von Murray Harber.

12. Tag, Mittwoch
Fähre von Woods Island nach Caribou. Weiter Richtung Cape Breton Island und zum Cabot Trail. Den Tag beendet in Cheticamp an der Westküste. Feine Muscheln und Crablegs im Restaurant All Aboard. Unterhaltung durch Gitarre und Fiddel mit schottischer Musik. Uebernachtet in der Auberge Doucet.

13. Tag, Donnerstag
Weiter nördlich auf dem Cabot Trail bei Regenwetter. Besuch der Festung Louisbourg an der Ostküste von Cape Breton Island. Ueber Nacht im Maritime Hotel in Port Hawkesbury.

14. Tag, Freitag
Cape Breton Island verlassen und Richtung Süden an die Ostküste von Nova Scotia. Entlang der Küste bis nach Halifax. Uebernachtet im ???.

15. Tag, Samstag
Rückflug von Halifax über Toronto nach Zürich.

Unsere Bilder