Martina VeloBegonnen hat alles mit der Ausbildung zum Spinninginstructor 1999. Es war vorerst für mich „nur“ eine gute Ergänzung zu meinem Aerobictrainer aber es entwickelte sich ganz anders „als gedenkt“.

 

Die Spinningstunden in den Studios fanden riesigen Zuspruch und so wurden die Stunden immer mehr und meine Freude daran immer grösser. Schon nach dem ersten Jahr kam der Gedanke an ein Rennvelo auf aber meine Trainerstunden liessen mir keine Zeit dazu. Die Idee wurde zurückgestellt...bis, ja bis im August 2003 der Umzug in die Schweiz kam, ich durch den ASC-Bassersdorf neue Kollegen kennenlernte, die mich noch weiter für diesen Sport begeisterten. So liess ich mich im April 2005 ohne grosses Murren von einer Freundin zu einer Rennvelowoche – organisiert von Krapf Bischofszell (www.radsport-krapf.ch ) - nach Mallorcea „überreden“. Ich mietete ein Rennvelo aber schon mit der Option, dies evtl. auch zu kaufen...naja, das „evtl.“ war schon da kein „evtl.“ mehr...es war schon klar, dass ich mit einem neuen Rennvelo aus dieser Ferienwoche wiederkommen würde.


Seitdem bin ich gern mal nach der Arbeit auf meinem kleinen Villiger und dreh eine Runde im Zürcher Oberland und natürlich geht es auch jedes Jahr mit meiner Freundin Gabi einmal in die Veloferien, wo wir im Oktober 2006 DEN Anbieter gefunden haben... www.eitzinger.ch ...unsere Empfehlung: das PEP in Cambrils.