Days of Thunder 2009Die »Days of Thunder 2009« führten Torsten und mich in drei Länder: Schweiz - Österreich - Italien. Zwischen dem Engadin und Meran blieb kein Pass unberührt. Wie bereits im letzten Jahr begann unsere einwöchige Motorradtour in Zürich; Torsten brachte die Speedy per Anhänger in die Schweiz. Die Tour ging am Sonntag, 6. September los und war wettermässig das Beste was man sich für eine Tour wünschen kann: Sonne, Sonne, Sonne und ideale Temperaturen für's Motorradfahren. Während der sechs Tage kamen uns 23 Alpenpässe unter die Reifen wobei das Stilfserjoch der höchste und der Mendola (Torsten) bzw. Gavia (Ralf) der schönste Pass war. Die Strecke und Pässe toppen zwar nicht die Route Napoleon von 2008, erreichen auf der Skala aber mit Leichtigkeit 9 von 10 Punkten.

Nach diesem Highlight freuen wir uns jetzt auf ganz etwas anderes im nächsten Jahr: die Tourist Trophy.

Die Liste zeigt, welche Pässe in welchem Land wir an welchem Tag überfahren haben und wie hoch sie sind. Auf der Karte ist grob die gefahrene Strecke dargestellt.

1. Tag Zürich
Imst
Furkajoch (A) 1761 m
Hochtannbergpass (A) 1494 m
Hahntennjoch (A) 1884 m
2. Tag Imst
Meran
Timmelsjoch (A/I) 2509 m
Jaufenpass (I) 2480 m
Penser Joch (I) 2214 m
3. Tag Meran
Meran
Karerpass (I) 1745 m
Mendola (I) 1363 m
Gampenjoch (I) 1512 m
4. Tag Meran
Samedan
Gampenjoch (I) 1512 m
Tonale (I) 1883 m
Gavia Pass (I) 2621 m
Stilfserjoch (I) 2757 m
Umbrailpass (CH/I) 2501 m
Foscagno (I) 2291 m
d'Eira (I) 2208 m
Forcola di Livigno (I/CH) 2315 m
Berninapass (CH) 2328 m
5. Tag Samedan
Tiefenkastel
Flüelapass (CH) 2383 m
Julierpass (CH) 2284 m
Malojapass (CH) 1815 m
Splügenpass (I/CH) 2113 m
6. Tag Tiefenkastel
Zürich
Oberalppass (CH) 2040 m
Route

Mehr Details zur Strecke findet ihr im Bike Route Toaster. Nachahmer können dort auch die GPX-Daten der Tour herunterladen.

Hier gibt es die Bilder der Tour.

Für alle Schlaumeier: das Wort »Etsch« im Titel des Artikels ist kein falsch geschriebenes »Edge« sondern der Names des Flusses der durch Meran fliesst :-)