Sport ist eine Methode, Krankheiten durch Unfälle zu ersetzen.

SaentisSäntis Classic - die sportliche Volksradtour von Weinfelden ins Appenzellerland, Distanz 130km mit 1800 Höhenmeter auf verkehrsruhigen Strassen mit Höhepunkt Schwägalp auf 1350 müM. Eine attraktive Velotour für Hobbysportler, Sportbegeisterte und Vereine. Unter fachkundiger Führung fährt man in einer Gruppe, angepasst an sein individuelles Leistungsvermögen; von der Gruppe Blüemli, über die Hobby-, Sport- bis zur Speedgruppe oder in der Kategorie Open als Selbstfahrer (Singles/Vereine) auf der gut ausgeschilderten Rundstrecke. Die Säntis Classic ist Velofahren wie an der Tour de Suisse mit bekannten Radsportgrössen, Begleitfahrzeug, Töff-Marshals, technischem Service, reichlicher Verpflegung beim Start und auf der Strecke, Massageservice, bis hin zum reichhaltigen Starterpaket mit über 30 Geschenkartikeln.

Wir waren dabei und es war toll!
Früh um 6 Uhr piepte uns der Wecker aus den Federn aber da wir uns schon seit Wochen auf die Tour freuen, waren wir hellwach. Wir packten unseren Kram und Z'Morge ein, welches wir während der einstündigen Fahrt nach Weinfelden genossen und so gut gestärkt aber nicht überfüllt an den Start gehen konnten.

Weiterlesen ...

Im Juli 2009 ist es wieder soweit, der Swiss Olympic Gigathlon geht in seine 8. Runde (seit 1998).

Der Gigathlon 2009 startet am Freitag mit einem sogenannten Cool Down Friday. An diesem Cool Down Friday sollen sich die die Teilnehmer aus dem Alltag aus und in die Gigathlon-Welt einklinken.

Insgesamt werden 435,4 Km und 8000 Höhenmeter zurückgelegt. Die 800 Team of Fives, die 200 Single und 200 Couple-Team, haben 3 Tage Zeit dieses Sport-Abenteuer zu bewältigen, unter dem aufbauenden Motto «Timeless Moments».

Die "rum3ber" treten als Team of Five an, um in den fünf Disziplinen Schwimmen, Mountainbike, Inline, Laufen und Rennvelo zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Das Team setzt sich aus zwei alten Gigathlonhäsinen: Gaby (Rennvelo) und Sandra (Schwimmen), einem Gigathlonneuling Christoph (Laufen) und dem erfahrenen Gigathleten Peter (MTB) und Niklaus (Inline) zusammen. Martina unsere eigentliche Inlinerin und Ralf - ursprünglich als MTBler geplant - mussten ihre Teilnahme leider absagen, da genau an diesem Wochenende der grosse Abiball von Elisa ansteht. Die beiden bleiben aber dem Team erhalten und kümmern sich weiterhin um die Organisation und werden es sich nicht nehmen lassen sowohl am Freitag wie auch am Sonntag beim Zieleinlauf vor Ort in St. Gallen zu sein.

Weiterlesen ...

CambrilsFrühlingszeit gleich Velozeit - am besten im sonnigen Spanien. Vom 4. - 11. April 2009 fuhren wir mit Eitzinger Sports in das spanische Velo Trainingslager nach Cambrils an der Costa Dorada. Im Pueblo Eldorado Playa (PEP) waren wir zusammen mit Doris und Gaby in einem schönen Häuschen untergebracht.

Am Samstag ging es zum Aufwärmen mit dem 45 km Prolog los, gefolgt von längeren Touren um die 100 km an den Folgetagen.  Den Ruhetag am Dienstag nutzten wir für einen Ausflug ins nahegelegenen Tarragona. Unsere schönste Tour ging ins Montsant Gebirge in dem uns die gelben Steinriesen der Felswände im Sonnenschein empfingen.

Neben dem Sport kam auch die Erholung nicht zu kurz. Die neue Strandpromenade von Cambrils bis Salou lädt zum stundenlangen Flanieren zwischen Strand und Feriendomizilen ein. Hier lassen sich Velosport und Erholung an der Sonne optimal miteinander kombinieren.

Unsere Bilder

StudenLanglaufen wollten wir schon lange mal wieder und endlich haben wir dies in die Tat umgesetzt und es war wunderbar. Die Region Einsiedeln bietet alles was sich der Loipenfreund wünscht und wenn man Glück hat, findet an diesem Tag auch noch ein Schlittenhunderennen statt.

Wir hatten das Glück und es war toll anzuschauen, mit welcher Begeisterung, Tempo und Ausdauer die Nordlandhunde (allgemein unter Huskys bekannt) die Schlitten durch den Schnee zogen.

Weiterlesen ...

SeealpenZur Königstour der Motorradfahrer gehört zweifellos die Route des Grandes Alpes, also das Gebiet der französischen Seealpen. Nirgendwo gibt es höhere Pässe und schönere Strecken als im Gebiet zwischen Genf und Nizza. Wo die interessantesten Bergstrecken der Tour de France und der Rally Monte Carlo stattfinden, da wird es auch Motorradfahrern nie langweilig.


Vom 8. bis zum 13. Juni 2008 fuhren Torsten und ich los um die Heimat des Izoards und Galibiers zu erobern.

Weiterlesen ...