BlackbearZiemlich genau 1 Jahr lang gibt es diese Website der Rumtreiber nun. Im Beitrag Eine Website erwacht, kann man noch nachlesen, wie es damals dazu gekommen ist. Währenddessen haben wir viel zu unseren Hobbys: Sport, Reisen, Computer und Design geschrieben und unseren Schlüsselanhängern Mäxchen und Gonzo so manchen Gag in den Mund gelegt. Auch die Bildergallerie ist stetig gewachsen und dokumentiert so manchen schönen Augenblick aus den vergangenen Monaten.

 

Nun ist es Zeit für einen Tapetenwechsel. Die RuM3ber Seite verwendete immer noch das alte Mambo CMS und kam uns auch vom Aussehen her ein wenig angestaubt vor. Den Startschuss für die Migration und das Re-Design der Page gab das Erscheinen des CMS Joomla 1.5.1 im Februar 2008. Joomla als der eigentliche Nachfolger von Mambo kam bei uns bereits für die Seiten von La Calma und Graf Beauty zum Einsatz. Da lag es nahe Joomla auch für die Auffrischung unserer Website zu verwenden.

 

Alle Inhalte mussten von Hand in das neue System übertragen werden da es zwischen dem alten Mambo und dem neuen Joomla keinen Automatismus zur Datenübertragung gibt. Das gilt natürlich für Texte und Bilder. Die Fotogallerie haben wir kopiert und mit neuen Untertiteln und Beschreibungen versehen. Ausserdem können sie nun mit der Phoca-Gallery viel komfortabler betrachtet werden. Die inhaltliche Aufteilung haben wir fast unverändert aus dem alten System übernommen. Es gibt ein Hauptmenü mit den Themengebieten und der Gallerie. Auf Untermenüs haben wir verzichtet; zum einen hat das verwendete Template 'Blackbear' Probleme mit Untermenüs und zum anderen gibt es nicht soviele Artikel bei uns, als dass sich ein Zweiebenen-Menü lohnen würde. Für den Besucher der Site ist der Aufbau nun auch klarer.

 

Bei der Wahl des Designs haben wir wieder aus der Vielfalt der Joomlaos Templates geschöpft. Obwohl es für Joomla 1.5 noch nicht so viele Templates gibt (ca. 100 im Gegensatz zu über 1000 für Joomla 1.0), sind wir fündig geworden. Unsere erste Wahl fiel auf dieses Siteground Template, weil uns die Bildkomposition so gut gefiel. Dann lag uns das Design zu nahe am alten mit seinen Grautönen. Schliesslich fiel die Wahl auf das Blackbear Template. Die dunklen Grundfarben bilden einen schönen Kontrast zum rum3ber-Orange. Ein weiterer Farbtupfer sind die dezent eingesetzten Blautöne in den Menüs und Beiträgen. Eben diese Farben finden sich auch im Header-Bild wieder. Hierbei handelt es sich um einen Ausschnitt aus einem alten Engadiner Werbeplakat.

 

Insgesamt erscheint die Webpage nun ruhiger (durch den dunklen Hintergrund) und aufgeräumter, durch weniger Inhaltselemente, dem einstufigen Hauptmenü und durch das Weglassen aller überflüssigen Icons und Layout-Elemente.