Die Summen unserer Macken machen die Persönlichkeit aus.

 

MartinaEs ist schwierig einfach zu sein. Denn der Einfachheit fehlt das Beeindruckende, worauf es uns immer so ankommt. Dabei kann nur der einfach sein, der das Schwierige wirklich verstanden hat....dies zu Erreichen ist eine Frage des Mutes und des gesunden Menschenverstandes. Einfach beschrieben!

 

 

Ralf"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." - Francis Picabia

Anders denken, neu denken, überdenken ... das hält mich jung und ist meine Maxime. Festgefahrene Meinung sind nicht mein Ding, weil sie die Weiterentwicklung der Persönlichkeit hemmen. Reflexion und in die geistigen Fussstapfen anderen treten bereichern mein Leben und lassen neue Ideen entstehen.

 

Nathan der WeiseDeutsche Dramatik am Weininger Kulturfest

Die Sekundarklassen von Peter Nef und Luzius Rohner wagten sich an ein bekanntes Stück der deutschen Klassik. »Nathan der Weise« ist der Titel und die Hauptfigur des Dramas von Gotthold Ephraim Lessing, das 1779 veröffentlicht und am 14. April 1783 in Berlin uraufgeführt worden ist. Das Werk hat als Themenschwerpunkt den Humanismus. Besonders wichtig dabei ist die Ringparabel im dritten Aufzug des Dramas. Die Geschichte von den drei ununterscheidbaren Ringen lässt sich bis zum Jahr 1100 zurückverfolgen. Sie wurde wahrscheinlich auf der Iberischen Halbinsel erfunden.

Die volle Aufmerksamkeit im Stück gehört natürlich Nathan, gespielt von Floreana Hersel. »Ich habe nicht erwartet, dass mir die Hauptrolle zufällt. Am Anfang war mir auch nicht ganz bewusst, was mich da nun alles erwaret«, sagt Floreana nach der Generalprobe. Vor allem sei es eine gute Erfahrung; sie bereue nichts. »Wenn ich biem Text mal hängen bleibe, kann ich das durch Improvisation wieder auffangen«, erklärt Floreana.

Die vielen Szenenapplause zwischen den einzelnen Bildern haben bestätigt, dass das Stück bei den Zuschauern angekommen ist und wie gut die Leistung aller Schülerinnen und Schüler bewertet werden darf.

Nun sind wir alle gespannt auf eine weitere Aufführung des Dramas und auf das nächste Bühnenstück von Floreana.

Artikel in der Limmattaler Zeitung

AbiElisa hat es geschafft ABITUR 2009 - eine grossartigen Leistung - 13 Jahre Schule, 13 Jahre schreiben, lesen und rechnen lernen, Klausuren und Kurztests schreiben, mündliche Abfragen, Prüfungen, 13 Jahre lernen, üben und auch mal ne schlechte Note kassieren, Hausaufgaben und in Latein quälen, 13 Jahre liebe Lehrer, schreckliche Lehrer, viele Freunde, 6 Schulen in 6 Städten und, ja auch in der Schule gibt es Spass.

13 Jahre - ein lange, sehr lange Zeit und trotzdem ist es mir, als wenn der erste Schultag mit der grossen Zuckertüte und dem roten Teddybären erst gestern waren, Elisa und ich durch alle Schuhgeschäfte von Hoyerswerda gerannt sind um passende weisse Schuhe für die Schuleingangsfeier zu bekommen - Grösse 37!!! Ich weiss noch der Wechsel ins Internat nach Ising am Chiemsee, es war schwierig aber Elisa hat es geschafft; das Vorstellungsgespräch bei EF für das Auslandsschuljahr in England, die Zeit bis zum Abflug (1 Jahr) war plötzlich *schnipp* rum; die letzten zwei Jahre in Stuttgart...es waren sehr bewegende und ereignisreiche Schuljahre die nun zu Ende sind - in der ersten grossen Etappe ist das Ziel erreicht und gleichzeitig der Start zur nächsten, zum Wirtschaftsstudium.

Abifeierbilder

SommerpartyAm 23. August war es endlich so weit, die RuM3ber-Sommerparty 2008 fand statt. Unter dem Motto "Flowerpower" begrüssten wir viele liebe Freunde, die sich allesamt enorm Mühe gaben für das Klamottenrevival der 70er Jahre.

 

An dieser Stelle möchten wir allen Anwesenden nochmal sagen: "Es war eine superklasse Party mit euch! Schön, dass ihr da ward."


Die Bilder zur Party.

tuerlerseeWas gibt es schöneres als den 12. Geburtstag mit den Freundinnen bei strahlendem Sonnenschein mit Zelten an einem See zu verbringen? Am 25. August 2007 waren die Bedingungen perfekt für ein Zeltwochenende am Türlersee. Mit 4 Zelten, 6 Kindern und einem geliehenen Van fuhren wir nachmittags los zum Campingplatz. Bis unter's Dach war der Wagen beladen mit Matten, Schlafsäcken, Grillwaren, Zöpfen und Kindern. Wie es uns dabei erging, was die Mafia damit zutun hat und was besser ist als Duschen erfahrt ihr in diesem Artikel.

Weiterlesen ...

BlackbearZiemlich genau 1 Jahr lang gibt es diese Website der Rumtreiber nun. Im Beitrag Eine Website erwacht, kann man noch nachlesen, wie es damals dazu gekommen ist. Währenddessen haben wir viel zu unseren Hobbys: Sport, Reisen, Computer und Design geschrieben und unseren Schlüsselanhängern Mäxchen und Gonzo so manchen Gag in den Mund gelegt. Auch die Bildergallerie ist stetig gewachsen und dokumentiert so manchen schönen Augenblick aus den vergangenen Monaten.

Weiterlesen ...