Die Summen unserer Macken machen die Persönlichkeit aus.

 

MartinaEs ist schwierig einfach zu sein. Denn der Einfachheit fehlt das Beeindruckende, worauf es uns immer so ankommt. Dabei kann nur der einfach sein, der das Schwierige wirklich verstanden hat....dies zu Erreichen ist eine Frage des Mutes und des gesunden Menschenverstandes. Einfach beschrieben!

 

 

Ralf"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." - Francis Picabia

Anders denken, neu denken, überdenken ... das hält mich jung und ist meine Maxime. Festgefahrene Meinung sind nicht mein Ding, weil sie die Weiterentwicklung der Persönlichkeit hemmen. Reflexion und in die geistigen Fussstapfen anderen treten bereichern mein Leben und lassen neue Ideen entstehen.

 

Nach vielen Ankündigungen seitens Canonical war es im Februar 2015 endlich soweit, das erste Ubuntu Smartphone erblickte das Licht der Welt. Beim World Mobile Congress in Barcelona wurde die Zusammenarbeit von Canonical und dem Spanischen Hersteller BQ vorgestellt. Um das Interesse der potentiellen Käufer zu pushen, wurde das Telefon mittels einer Flash-Sale Aktion verkauft. Über die Sozialen Medien wurden begrenzte Verkäufe zu bestimmten Zeitpunkten verkündet. So gibt es bis heute (April 2015) stundenweise die Möglichkeit das "bq Aquaris e4.5 Ubuntu Edition" auf der Webpage des Herstellers im europäischen Raum zu kaufen.

Obwohl ich ein gutes Smartphone für den betrieblichen- und privaten Gebrauch besitze (Samsung Ativ S - WinPhone), konnte ich dem Geek-Faktor dieses Linux-Phones nicht widerstehen. Beim dritten Flash-Verkauf konnte ich Ende Februar ein Aquaris zum Preis von 170 Euro kaufen. Der folgende - völlig subjektive - Bericht schildert meine Eindrücke und Erfahrungen mit diesem ungewöhnlichen Mobiltelefon.

Weiterlesen ...

Auge in GeleeHexen, Vampire, Zombies und andere Untote gaben sich bei Ralfs letzter Party in der alten Wohnung ein Stelldichein. Neben Augen in Gelee und Totenfingern gab es allerhand Getränke um der Verwesung vorzubeugen.

Eigentlich war es geplant nach dem Aufwärmen bei Ralf zur grossen Halloween Party ins X-tra zu wechseln. Die Stimmung in der 'alten Bude' war jedoch so unterirdisch und grabmässig, dass wir den Ortswechsel glatt vergessen haben.

Wenn die Grabsteine wackeln und sich die Gliedmassen lösen, ist es doch in der heimischen Gruft immer noch am schönsten.

Bilder, die die Zensur überlebt haben

Streetparade 2012Dieses Jahr folgten wir wieder dem Ruf der Street Parade, konnten uns vorab Tickets für den Wagen von "Beachlove" ergattern und erlebten live dabei, mitten im Gewühl die Beats und die geniale Stimmung.

Das Motto «Follow your heart!» der Street Parade 2012 rief dazu auf, auf die Stimme des Herzens zu hören, dieser inneren Stimme zu folgen, die Wünsche und Sehnsüchte kennt und Liebe und Freude zu deinen täglichen Begleitern macht. Viele Versuchungen und negativen Einflüsse lenken oft davon ab, ein Leben nach echter Herzensliebe zu leben. Tief im Herzen jedoch sehnen sich alle nach einem Leben ohne Neid, Gewalt und Hass. Dein Herz sagt dir, wo du hin möchtest. Folge ihm, auch wenn die Ziele fern und schwierig zu erreichen sind.

Weiterlesen ...

White House Party

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für euren blütenweissen Auftritt

Die Bilder

 

LimmatschwimmenBei 30 Grad in der Luft und 23 Grad im Wasser nahmen wir am 20. August zum ersten mal beim 48. Zürcher Limmatschwimmen teil. Zusammen mit Ralf, Lorena, Marc, Therese, Floreana und Jessica stürzten wir uns um 13 Uhr bei der Frauenbadi in die Fluten. Die zwei Kilometer bis zum Oberen Letten waren der reine Plausch. Rittlings auf unseren Enten und eskortiert von den winkenden Zuschauern hatten wir eine tolle Stunde in der Limmat.

Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei.

Die Bilder