Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

MarrakechEine Reise nach Marrakech bedeutet nicht nur einen Abstecher in die Sonne, sondern auch eine Reise nach Afrika, in eine fremde Kultur und zu einer anderen Religion. Unser Kurztrip in die 'Perle des Südens' war mein Geburtstagsgeschenk von Martina. Vom 31. März bis zum 2. April war die Hauptstadt der Berber unser Quartier. Der Artikel berichtet von einer bunten und anregenden Stadt, in der wir den Unterschied zwischen Okzident und Orient erleben durften.

 

Weiterlesen ...

New YorkWährend andere ihre Weihnachtsgeschenke verpackten, durften wir unseres schon aufreissen. Statt Socken, Krawatte und iPad lag bei uns eine Reise nach New York auf dem Gabentisch. Vom 16. - 20. Dezember 2010 flogen wir mit der Swiss zum Big Apple. Gleichzeitig war die Reise auch das Geburtstags- und Abi-Geschenk für Elisa.

Für Martina und Elisa sollte dies der erste Besuch New York's sein, ich hatte vor zwei Jahren bereits einen Nachmittag Zeit für einen kurzen Stadtrundgang. Man hat nie genug Zeit für eine Stadt und muss sich die Rosinen aus dem Kuchen picken. Soviel sei vorweg genommen; es ist nicht einfach die Rosinen in dieser grossartigen Stadt zu finden weil es so viele davon gibt. Wer wissen möchte, welche Rosinen wir gefunden haben, erfährt es in diesem Artikel.

Weiterlesen ...

WienBallettDer Mai als Wonnemonat lädt zu einer Städtereise im Frühling ein.
Als Ralf's spätes Geburtstagsgeschenk zog es uns nach  sechs Monaten wieder an die Stadt an der Donau bzw. zu den Städten an der Donau da wir unseren Wien-Trip um einen Abstecher nach Bratislava erweiterten. Vom 8. bis zum 10. Mai 2010 besuchten wir die Hauptstädte von Österreich und der Slowakei.

 

Weiterlesen ...

WienAls Geburtstags-überraschung gab es dieses Jahr eine Reise nach Wien für Martina. Das Wochenende vom 9. bis 12. Oktober 2009 verbrachten wir in der Stadt in der das Croissant erfunden wurde.

Zwei volle Tage reichen bei Weitem nicht um diese romantische Stadt wieder zu entdecken; wir machten das Beste daraus. Ein Stadtrundgang durch alte Gassen und moderne Passagen brachte uns sowohl zum Staunen als auch zum Shoppen. Sehr angenehm lässt sich ein Abend mit platten Füssen und vollen Tüten in der Sky-Bar über den Dächern der Stadt verbringen. Besser als das Schloss Schönbrunn gefiel uns der zugehörige Tierpark, vor allem der kleine und große Pandabär. Das Wochenende fand seinen Abschluss im Wurstlprater in luftiger Höhe auf dem Riesenrad und bei Wiener Speisen im XXL-Format.

Wiener Bilder

Plau am SeeEndlose Weizenfelder, blaue Seen und rote Backsteinhäuser - das ist die Mecklenburgische Seenplatte im Nordosten Deutschlands. Unser diesjähriger Sommerurlaub war einer der schönsten in den letzten Jahren. In Plau am See fanden wir den Ausgangspunkt für viele sportliche, kulturelle und erholsame Aktivitäten zwischen der Ostsee und Berlin. Keine Spur von Langeweile kam auf bei dem reichhaltigen Angebot das die Kornkammer Deutschlands dem Urlauber zu bieten hat. Der Höhepunkt unserer Ferien war jedoch der einwöchige Segelkurs (Marina und Segelschule Plau am See) auf dem Plauer See.

Die Bilder